540 Gäste beim 70jährigen Vereinsjubiläum der Kerneier in Chicago

Die Begegnung mit den rund 540 Landsleuten am 12. Okt. 2008 in Chicago beim 70jährigen Kerneier Vereinsfest war ein besonderes Erlebnis. Was die Pioniere der Einwanderer auf den Weg gebracht haben, wird von den nachkommenden Generationen noch immer vorbildlich fortgesetzt.
Die Vorbereitungsarbeiten für die Bewirtung der 540 Gäste erforderte alleine schon eine logistische Meisterleistung. Die rund 1000 Sarmakrautwickel, die Bratwurst, der Braten und die Berge des selbstgebackenen Kleingebäcks müssen schon als Küchenwunder der Frauen gewertet werden. Eine Augenweide war allein der Saal mit der Tischdekoration. Dazu dann die Sorge der Getränkevielfalt, für die die Herren zuständig waren.
Die Begrüßung durch den Präsidenten Josef Schneider, eine Bilderwandtafel und die gezeigten Trachten der Muttergottesmadle, der Kinder und der Erwachsenen, eines Brautpaares, der Godl und Phetr mit den Speisen und der Weinflasche, hoben das Jubelfest auf die Ebene einer Veranstaltung, die nur mit Hoch-achtung und Anerkennung gewürdigt werden kann.
Die Besucher zeigten sich begeistert von der Veranstaltung, die an das 70jährige Vereinsleben der Kerneier in Chicago erinnert.
Beeindruckend ist zu sehen, wie die Nachkommen der Einwandererpioniere ihren Platz in der ameri-kanischen Gesellschaft gefunden haben. Sie sind sich dessen bewusst, ihr schweres Schicksal der Auswanderung in den Notzeiten und die Folgen der späteren Vertreibung in Wohlstand und in gesicherte soziale Verhältnisse umgesetzt zu haben.
In diesem Sinne überbrachte Hans Schmidt die Grüße des Vorstandes der HOG-Kernei und der Lands-leute aus Europa so wie von Franz Jauch aus Kernei und wünschte dem 70jährigen Vereinsjubiläum einen harmonischen Verlauf, das schließlich bei guter Musik in froher Tanzrunde am späten Abend endete.

Copyright 2002 * HOG Kernei * Administrator * Stand: 22.11.2008